23 Artikel
23 Artikel

Hochfrequenz-Komponenten für Test- und Messanwendungen in reflexionsfreien Kammern für die Luftfahrt

Hochfrequenztests von Radar- und Satellitekommunikations-Einrichtungen von Flugzeugen im Freien werden durch eine große Anzahl von störenden und unerwünschten Signalen in der Atmosphäre beeinflusst, wie z.B. andere Radargeräte, Mobilfunk, Rundfunk und viele andere Hochfrequenzemissionen. Dieser Effekt kann die Testergebnisse verfälschen.

Daher ist es die beste Lösung, die im Flugggerät verbauten Komponenten in abgeschirmten Boxen, isolierten Räumen oder speziellen HF-Prüfkammern mit reflexionsarmen Oberflächen unterzubringen, z.B. eine sogenannte echofreie Kammer. Echofreie oder -arme Kammern sind üblich für Testszenarien von Antennen und Komponenten für Radar- und SatCom-Anwendungen in der Luftfahrt.

Allein die schiere Größe der Prüflinge - eines Flugzeugs mit der installierten Lösung  - kann dabei eine physikalische Herausforderung für den Testaufbau darstellen.

Für den Messaufbau wird empfohlen, wenig bis gar keine störenden HF-Messgeräte im Raum selbst zu platzieren, um weitere Störeinflüsse zu vermeiden. Es gibt daher den Nachteil, dass man die Hochfrequenz-Signale in und aus der geschirmten HF-Testkammer möglichst ohne große Verluste übertragen muss. Dafür bietet SPINNER ein ganzes Portfolio an bestens geeigneten, modernen Messmitteln an, um in einem HF-Diagnose-Raum die bestmögliche Signalübertragung zwischen Messgerät und Prüfling (DUT) zu erreichen. SPINNER liefert koaxiale Messmittel von hervorragender elektrischer und mechanischer Qualität für den Einsatz bei Frequenzen von 1 kHz bis 110 GHz.

Insbesondere bei Vektornetzwerkanalysatoren (VNA) ist die Verwendung von hochpräzisen Adaptern, Abschlüssen und Steckern unerlässlich. Die gleiche Aussage gilt für mechanisches Zubehör wie Messlehren zur Überprüfung der Steckermaße oder Drehmomentschlüssel zum Anziehen von Überwurfmuttern und Kalibrierkits. In all diesen Fällen hat SPINNER neue, extrem hohe Präzisionsstandards etabliert.